Künstliche Tränen für Hunde: Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen

Nahaufnahme eines Hundes, der Augentropfen der künstlichen Tränen während der medizinischen Untersuchung in der Tierklinik erhält.

Künstliche Tränen sind ein Gleitmittel, das Hunde zur Behandlung von trockenem Auge einnehmen können. Sie wirken, indem sie die Oberfläche der Augen mit Feuchtigkeit versorgen und schmieren.



Künstliche Tränen für Hunde gibt es in verschiedenen flüssigen Formen, darunter Augentropfen und Salben. Für einige Typen ist ein Tierarztrezept erforderlich, dies hängt jedoch von den Wirkstoffen ab.

Unabhängig davon, welchen Typ Sie kaufen, müssen Sie Ihren Tierarzt konsultieren, bevor Sie dieses Arzneimittel zur Behandlung Ihres Hundes verwenden. Befolgen Sie genau die Anweisungen Ihres Tierarztes für die richtige und sichere Dosierung und Häufigkeit.



Hier ist, was Sie über die Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen künstlicher Tränen bei Hunden wissen sollten.

Verwendung von künstlichen Tränen für Hunde



Künstliche Tränen sind ein Schmiermittel, das Tierärzten in erster Linie zur Behandlung von Fällen von trockenem Auge bei Hunden empfohlen wird.

Das Arzneimittel wirkt, indem es die Hornhautoberfläche der Hornhaut zusätzlich mit Feuchtigkeit versorgt und schmiert Augen . In einigen Fällen kann es auch bei der Behandlung von Augenentzündungsproblemen helfen.

Dosierung von künstlichen Tränen für Hunde

Hände der Frau tropfen Antibiotika Tropfen auf die Augen des Hundes

Weil es so viele Unterschiede bei den Arten künstlicher Tränen und bei den Bedürfnissen der einzelnen Hunde gibt,Sie müssen sich auf die Anweisungen Ihres Tierarztes verlassenzur Dosierung und Verabreichung.



Abhängig von der genauen Form des Arzneimittels kann Ihr Tierarzt empfehlen, dass Sie es Ihrem Hund auf verschiedene Weise verabreichen. Befolgen Sie daher genau die Anweisungen zur Dosierung und Verabreichung, die Sie von Ihrem Tierarzt erhalten haben.

Achten Sie bei der Pflege der Augen eines Hundes immer darauf, Ihre Hände vor und nach der Verabreichung von Medikamenten gründlich zu waschen.

Nebenwirkungen von künstlichen Tränen für Hunde

Nebenwirkungen von künstlichen Tränen bei Hunden sind selten; In einigen Fällen kann es bei Hunden zu Ausfluss oder Juckreiz kommen.



Wenn Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion bemerken, einschließlich Nesselsucht, Schwellung oder Atembeschwerden, wenn Sie Ihrem Hund Medikamente geben, wenden Sie sich im Allgemeinen an Ihren Arzt Tierarzt sofort.

Hat Ihr Tierarzt Ihrem Hund jemals künstliche Tränen empfohlen? Haben sie bei der Behandlung der Augenprobleme Ihres Hundes geholfen? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!