Cyclosporin für Hunde: Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen

Ein entzückender kleiner weißer Hund wird von ihrem nicht wiedererkennbaren Besitzer gehalten, während sie Aufnahmefragen von einem nicht wiedererkennbaren Tierarzt beantwortet. Der Tierarzt hält eine Zwischenablage. Sie streichelt den Hund und spricht mit ihr, um sie zu beruhigen. Cyclosporin für Hunde.

Cyclosporin für Hunde, auch bekannt unter den Markennamen Atopica und Optimmune, ist ein Immunsuppressivum, das hauptsächlich zur Behandlung von Neurodermitis eingesetzt wird. Dieser Zustand ist nicht ansteckend, verursacht jedoch eine chronische Entzündung der Haut aufgrund einer überaktiven Reaktion des Immunsystems.



Cyclosporin unterdrückt das Immunsystem bei Hunden und lindert Symptome einer atopischen Dermatitis. Es kann jedoch auch dazu führen, dass Hunde offener für Infektionen oder Neoplasien sind. Die FDA genehmigt es für die veterinärmedizinische Verwendung bei Hunden, und Sie können es nur mit einem Rezept kaufen.

Wenn Ihr Tierarzt Ihrem Hund dieses Medikament verschreibt, befolgen Sie die Anweisungen genau und geben Sie es Ihrem Hund nicht weiter, bis Ihr Tierarzt Sie dazu auffordert. Hier ist, was Sie über die Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen von Cyclosporin bei Hunden wissen sollten.



Verwendung von Cyclosporin für Hunde

professioneller Tierarzt, der die Haut von Hunden mit Licht untersucht

Während Cyclosporin für Hunde hauptsächlich zur Behandlung eingesetzt wird atopische Dermatitis kann es auch für eine Vielzahl anderer Erkrankungen verschrieben werden, die durch eine Reaktion des Immunsystems verursacht werden.



Das Medikament kann auch verschiedene immunvermittelte Erkrankungen wie hämolytische Anämie, Perinealfistel und Keratokonjunktivitis sicca behandeln, und Tierärzte verschreiben es manchmal nach Nieren- oder Knochenmarktransplantationen, um zu verhindern, dass das Immunsystem das neue Gewebe abstößt.

Cyclosporin kann eine Alternative zu bestimmten Steroiden darstellen, die einige störende Nebenwirkungen haben, insbesondere bei Langzeitanwendung. In Bezug auf die Wirksamkeit hilft Cyclosporin etwa 70 Prozent der allergischen Hunde, und etwa die Hälfte sieht eine Verringerung der Hautläsionen und des Juckreizes.

Das Medikament behandelt auch Asthma bei Katzen, obwohl es bei Hunden nicht dasselbe tut.

Dosierung von Cyclosporin für Hunde

Tierarztgrußfamilie mit Hund an der Rezeption



Sie müssen Ihren Tierarzt fragenfür die richtige Dosierung für Ihren individuellen Hund. Das Folgende sind lediglich Durchschnittswerte, die möglicherweise nicht den Bedürfnissen jedes Hundes entsprechen.

Die übliche Dosierung von Cyclosporin für Hunde beträgt 1,5 bis 3 mg pro Pfund Körpergewicht, die zunächst zweimal täglich verabreicht wird. Dann reduzieren Tierärzte dies normalerweise nach etwa 30 Tagen auf eine Mindestdosis, die die Symptome noch wirksam verhindert.

Cyclosporin ist in Kapseln mit 10 mg, 25 mg, 50 mg und 100 mg erhältlich. Die Kapseln haben einen Geruch, wenn die Verpackung geöffnet wird, und dies ist normal. Das Medikament sollte mindestens zwei Stunden vor oder nach dem Essen oral mit viel Wasser verabreicht werden.



Tierärzte können das Medikament verschreiben Ketoconazol zusammen mit Cyclosporin, das den Metabolismus von Cyclosporin reduziert und wiederum die notwendige Dosierung des Arzneimittels reduzieren kann.Befolgen Sie die Anweisungen Ihres Tierarztes genau.

Nebenwirkungen von Cyclosporin bei Hunden

Schöner Mops

Einige Nebenwirkungen von Cyclosporin treten gelegentlich bei Hunden auf. Sie beziehen sich meistens auf das Verdauungssystem.

Wenn Sie Nebenwirkungen bei Ihrem Hund feststellen, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt, da dieser möglicherweise die Dosierung ändern oder eine alternative Behandlungsform suchen möchte.

Hier sind einige der Nebenwirkungen, die bei Hunden mit Cyclosporin auftreten können:

Sie sollten Cyclosporin nicht an Hunde geben, die weniger als 4 Pfund wiegen oder jünger als sechs Monate sind.

Informieren Sie Ihren Tierarzt über alle anderen Medikamente, die Ihr Hund einnimmt, da diese möglicherweise schlecht mit Cyclosporin interagieren. Informieren Sie Ihren Tierarzt auch über andere Erkrankungen, an denen Ihr Hund leidet, insbesondere Lebererkrankungen, Krebs, Bluthochdruck, Nierenerkrankungen oder Infektionen, da diese durch Cyclosporin verschlimmert werden können.

Wie bei fast allen Medikamenten besteht das Risiko einer allergischen Reaktion, die zur Anaphylaxie führen kann, einer möglicherweise lebensbedrohlichen Erkrankung. Wenn Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wie Schwellungen, Nesselsucht, Atembeschwerden oder andere Symptome feststellen, wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt.

Hat Ihr Hund jemals Cyclosporin genommen? Hat es geholfen, ihren Zustand zu behandeln? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!