Rimadyl für Hunde: Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen

Alter Hund

Rimadyl, ein Markenname für das MedikamentCarprofenist ein nichtsteroidales entzündungshemmendes Medikament (NSAID) zur Schmerzlinderung bei Arthritis und Gelenkerkrankungen bei Hunden.



Es reduziert Hormone, die Schmerzen und Entzündungen im Körper verursachen. Da es weniger Nebenwirkungen als Steroide hat, halten Tierärzte es häufig für sicherer bei langfristiger Anwendung. Es gilt auch als sicherer als Medikamente für den menschlichen Gebrauch, einschließlich Ibuprofen und Aspirin.

Die FDA hat dieses Medikament für veterinärmedizinische Zwecke zugelassen und es ist verschreibungspflichtig. Während es für die meisten Hunde sicher ist, kann die Verwendung dieses Arzneimittels zu Nebenwirkungen führen, von denen einige sehr schwerwiegend sind und es gibt sicherere, natürlichere Alternativen das kann die Symptome von Arthritis reduzieren.



Du solltestBesprechen Sie die Optionen immer mit Ihrem Tierarztum Ihrem Hund die beste und sicherste Pflege zu bieten. Wenn Ihr Tierarzt Rimadyl verschreibt, befolgen Sie die Gebrauchsanweisung genau.



Sie können leichtBestellen Sie hier Rimadyl für Ihren Hundmit dem Rezept Ihres Tierarztes über die Online-Apotheke von Chewy. Hier ist, was Sie über die Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen von Rimadyl wissen sollten.

Verwendung von Rimadyl für Hunde

älterer goldener Labradorhund

Rimadyl wird hauptsächlich zur Verringerung von Schmerzen und Entzündungen eingesetzt Arthritis und Arthrose bei Hunden . Es kann verwendet werden, um andere Gelenkerkrankungen wie z Hüftdysplasie .

Da es sicherer als Steroide ist, verschreiben Tierärzte es häufiger für die Langzeitanwendung bei chronischen Erkrankungen als Steroide.



Tierärzte können dieses Medikament auch zur kurzfristigen Anwendung nach chirurgischen oder zahnärztlichen Eingriffen verschreiben, um Schmerzen zu lindern, und sie können es Hunden geben, um Fieber zu lindern. Es kann akute Schmerzen und Entzündungen lindern und sorgt dafür, dass sich Hunde bei ihrer Genesung wohler fühlen.

Dosierung von Rimadyl für Hunde

Sehr alter Cockerspaniel gegen Ende seiner Tage

Rimadyl für Hunde kann in Form von Kapseln, Kautabletten oder Injektionen vorliegen. Sie finden die Kapseln und Tabletten in Dosierungen von 25 mg, 75 mg und 100 mg.

Die übliche vorgeschriebene Dosierung für Hunde beträgt 2 mg pro Pfund Körpergewicht, die einmal täglich verabreicht wird, oder sie kann auf 1 mg pro Pfund Körpergewicht, das zweimal täglich verabreicht wird, heruntergebrochen werden.



Ihr Tierarzt kann die Dosierung basierend auf dem Zustand Ihres Hundes und der Reaktion auf das Medikament anpassen.

Nebenwirkungen von Rimadyl bei Hunden

Dies ist von meinem älteren Hund Cali genommen, der in ihrem Wagen reitet. Sie hatte schlechte Hüften.

Obwohl Rimadyl für Hunde sicherer ist als Steroide oder humane NSAIDs, gibt es einige mögliche Nebenwirkungen, die von mild bis schwerwiegend reichen können. Die langfristige Anwendung von Rimadyl erhöht das Risiko für diese Nebenwirkungen.

Wenn Ihr Hund nach der Einnahme von Rimadyl eines der folgenden Symptome zeigt, wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt:

  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Schwarzer, teeriger oder blutiger Stuhl
  • Verstopfung
  • Ermüden
  • Die Schwäche
  • Magen-Darm-Geschwüre
  • Wunden im Mund
  • Flüssigkeitsretention und Gewichtszunahme
  • Muskelkrämpfe
  • Anfälle
  • Bauchschmerzen
  • Verhaltensänderungen
  • Erhöhter oder verringerter Durst
  • Harnstörungen (Farbe, Geruch, Häufigkeit usw.)
  • Gelbsucht
  • Leber- oder Nierenprobleme

Wenn Ihr Hund an einer dieser Nebenwirkungen leidet, möchte Ihr Tierarzt möglicherweise die Dosierung von Rimadyl ändern oder die Anwendung einstellen und eine alternative Behandlung suchen.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Tierarzt über andere Erkrankungen Ihres Hundes oder über Medikamente informiert ist, die er möglicherweise einnimmt, auch über rezeptfreie Medikamente, da diese schlecht auf Rimadyl reagieren können.

Wie bei allen Medikamenten besteht das Risiko einer allergischen Reaktion, die zu einem anaphylaktischen Schock führen kann. Wenn Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion feststellen, wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt.

Dieses Medikament sollte nicht an schwangere, stillende oder unter sechs Wochen alte Hunde verabreicht werden.

Hat Ihr Hund jemals Rimadyl genommen? Hat es ihre Symptome gelindert? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Klicken Sie auf die fett gedruckten Links im Artikel, um unseren Inhalt zu unterstützen! DogTime nimmt am Chewy-Partnerprogramm teil, mit dem Websites Gebühren verdienen können, indem sie Werbung schalten und auf Chewy.com verlinken.