Wohin Sie sich wenden sollten, wenn Sie sich keine tierärztliche Versorgung für Ihren Hund leisten können

Hundebesitzer stehen an einer Theke in einem Tierarzt

Es kann jedem mit einem Haustier passieren: Die Umstände ändern sich und Sie stehen plötzlich vor einer schrecklichen Wahl. Verweigern Sie dem Tier, das Sie lieben, die medizinische Versorgung, die es benötigt, weil die Kosten Ihre Fähigkeit übersteigen, es sich zu leisten? Kein Haustier möchte, dass ein Tier leidet, weil die Kosten für die medizinische Versorgung unerreichbar sind. Finanzielle Hilfe ist da draußen und es gibt Schritte, die Sie unternehmen können, und Organisationen, die Ihnen möglicherweise helfen können.

Ein Tierarzt berührt einen Hund



Als erstes sollten Sie Ihre Tierklinik oder Ihren Tierarzt fragen, ob sie einen Zahlungsplan für die Behandlung anbieten, die Ihr Haustier benötigt. Viele werden mit Ihnen zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass das Tier die notwendige medizinische Hilfe erhält. Darüber hinaus kann Ihre lokale humane Organisation oder Tierschützergruppe Sie möglicherweise zu anderen Gruppen und Organisationen in Ihrer Nähe führen, die Tierhalter bei Tierarztrechnungen unterstützen.

Wenn Sie in einem Gebiet in der Nähe einer Universität mit Veterinärmedizin-Studiengängen leben, wenden Sie sich an die Schule und fragen Sie nach Programmen, die sie möglicherweise für kostengünstige Veterinärdienste anbieten.



Ein Tierarzt führt einen Ultraschall an einem Corgi durch.

Es gibt andere Ressourcen mit erschwinglichen Optionen für die tierärztliche Versorgung. Einige sind rassenspezifisch oder verletzungsspezifisch, darunter Corgi Aid, Labrador Lifeline, LabMed RX für gerettete Labors, HandicappedPets.com, Dobermänner für besondere Bedürfnisse und Pit Bull Rescue Central. Wenden Sie sich an Ihren örtlichen Zuchtverein, um Informationen zu lokalen, staatlichen oder nationalen Gruppen zu erhalten, die an rassenspezifischen tierärztlichen Hilfsprogrammen beteiligt sind.



Einige Gruppen bieten Hilfe für Tiere mit bestimmten Hundekrankheiten an, z. B. Canine Cancer Awareness, der Riedel and Cody Fund, der Magic Bullet Fund, der Helping Harley Fund und der Big Hearts Fund. Es gibt auch spezielle Programme mit finanzieller Unterstützung durch die Veterinärmedizin für Arbeitshunde und Servicetiere. Schauen Sie sich das Special Allowance-Programm für Assistenzhunde und den Gandalf-Fonds an.

Zwei junge Mädchen spielen mit ihrem Vater und einem Hund auf der Couch.

Die amerikanische Gesellschaft zur Verhütung von Tierquälerei (ASPCA) kann ebenfalls eine Ressource sein. Besuchen Sie die Website und lesen Sie „Finanzielle Hilfe bei meinen Tierarztrechnungen“ unter der Überschrift „Tierpflege“. Sie finden Einträge für Gruppen, die möglicherweise finanzielle Unterstützung und Kontaktinformationen oder Links zu ihren Websites anbieten können.

Hier sind einige andere Optionen, wenn Sie finanzielle Hilfe benötigen, um Ihren Hund zu pflegen:

RedRover.org



Das RedRover Relief-Programm bietet Tierrettern und Tierbesitzern finanzielle und emotionale Unterstützung bei der Pflege von Tieren in lebensbedrohlichen Situationen. Sie verfügen auch über Ressourcen, die Opfern häuslicher Gewalt helfen sollen, mit ihren Haustieren aus missbräuchlichen Umgebungen zu entkommen, und über ein Programm, das bei der Katastrophenhilfe hilft.

Brown Dog Foundation

Die Brown Dog Foundation setzt ihre Ressourcen ein, um Familien zu helfen, die sich in einer vorübergehenden Finanzkrise befinden, während ihr Haustier entweder eine lebensrettende Behandlung oder lebenserhaltende Medikamente benötigt.

ICH MAMA

IMOM ist eine freiwillige 501 C 3-Wohltätigkeitsorganisation, die Menschen in finanziellen Schwierigkeiten hilft, Tierarztrechnungen zu begleichen. Sie helfen auch mit Spay und Neutrum. Die Mitarbeiter von IMOM stehen für Fragen zur Verfügung und können Tierhalter mit den Ressourcen in Verbindung bringen, die sie für die Pflege ihres Tieres benötigen.

Der Pet Fund



Diese registrierte gemeinnützige Organisation gemäß 501 C 3 bietet finanzielle Unterstützung für Haustiere, die tierärztliche Hilfe benötigen.

Shakespeare Animal Fund

Für ältere Menschen, Behinderte oder Personen, deren Einkommen die aktuellen Bundesarmutsrichtlinien nicht überschreitet, ist der Shakespeare Animal Fund eine gute Ressource für die medizinische Notfallversorgung von Haustieren.

Stiftung für behinderte Haustiere

Diese gemeinnützige Organisation widmet sich der Gesundheit und dem Wohlbefinden älterer, behinderter und verletzter Haustiere. Sie spenden auch Mobilitätsausrüstung an bedürftige Haustiere.

Die Onyx and Breezy Foundation

Die Onyx and Breezy Foundation ist eine privat geführte gemeinnützige Organisation, die zu Ehren des Hundes des Gründers gegründet wurde. Sie bietet Tieren, deren Besitzer sich in finanziellen Schwierigkeiten befinden, medizinische Notfallversorgung und arbeitet auch daran, Hunde in der Todeszelle aus Tierheimen zu bringen.

Top Dog Foundation Bentley Grant

Unterstützung bei Veterinärkosten für ältere Hunde ab 10 Jahren. Die Rasse wird bei der Bestimmung des Seniorenstatus berücksichtigt.

Haustiere der Obdachlosen

Diese Gruppe bietet tierärztliche Hilfe an und arbeitet daran, den Hunger nach Haustieren durch Tiernahrungshilfe für die obdachlose Bevölkerung zu verringern.

Harley's Hope Foundation

Diese Stiftung bietet Dienstleistungen speziell für Tierhalter mit niedrigem Einkommen, Servicetiere, Senioren und Haustiere an, die in Kurzzeitpflegefamilien leben.

Kein Tierhalter möchte ein Tier, unter dem er gerne leidet, weil die Kosten für die medizinische Versorgung finanziell außerhalb seiner Reichweite liegen. Um eine qualvolle Entscheidung zu vermeiden, sollten Sie eine Krankenversicherung für Haustiere wie PetPlan für zukünftige medizinische Bedürfnisse abschließen.

Die Klinik in Detroit bietet kostenlose Hundegesundheitsdienste an